Cloudsider.com bringt Licht ins Dunkel der Cloudanbieter

Wer Dienste wie Dropbox (i love it!) einmal verwendet hat, wird sich dem Mehrwert solcher Cloudsharingangebote nicht lange verschliessen können.
Nicht zuletzt der Appledienst iCloud und die massive Werbekampagne der Telekom für deren eigenen Dienst, werden diese Angebote auch zum Mainstreamnutzer führen.

Auch das bald kommende Angebot GDrive von Google, wird den Trend verstärken. Wobei es bei Google Docs schon länger möglich ist, Daten hochzuladen und mit entsprechenden Hilfstools wie insync, auch das Up- und Downloaden wie bei Dropbox funktioniert. Der Google eigene Dienst wird dann sicher noch viel mehr mit den restlichen Google Tools verschmolzen sein.

Cloudsider.com zeigt alle Anbieter für Clouddienste an und vergleicht sie

Wer neben den großen weitere Anbieter sucht, sich über die Unterschiede in den Preisen informieren will oder einen alternativen Anbieter mit speziellen Features wie Verschlüsselung sucht – der kann das auf Cloudsider.com. Das Portal ist ein Aggregator der bestehenden Dienste und zeigt übersichtlich die bestehenden Angebote und die dazugehörigen Preise an.

Darüber hinaus verfolgen die Macher von Cloudsider.com auch den Markt der Cloudanbieter und stellen Hintergrundinfos zur Verfügung. Für alle Skeptiker finden sich auch Testberichte, die bei der Auswahl des richtigen Clouddienstes sicher helfen können.

p.s. Danke an Daniel von Clubfamily für den Tipp via Facebook

1 Comments

  1. Sehr gerne, Stefan. Ich bin allerdings selbst auch noch nicht sicher, welchen Anbieter ich wählen soll. Ich warte noch auf den offiziellen Start von bitcasa.com, die unlimited space für 10 Dollar im Monat anbieten. Das dürfte auch Googles Preismodell noch mal ändern…
    Wenn du dich schon entschieden haben solltest, sag mal Bescheid – würde mich interessieren!

    Reply

Leave a Comment.