Top 10 der wichtigsten eCommerce Gründer in Deutschland

deutsche startups hat diese Woche die wichtigsten Gründer in Deutschland gevotet.

Die Top50 Liste wird angeführt von meinem Favorite Network – Xing (Lars Hinrichs) – gefolgt von sevenload (Ibo Evsan) und mymuesli (Max Wittrock). Damit ist schon ein Shopping Modell in den Top3 der Liste.

Wenn man sich die Wertung einmal nach (direkten) eCommerce Unternehmen ansieht, ergibt sich folgende Liste:

1. Max Wittrock, mymuesli, Passau
2. Heiko Hubertz, Bigpoint, Hamburg
3. Constantin Bisanz, brands4friends, Berlin
4. Gerald Heydenreich , BuyVIP, Frankfurt, Madrid
5. René Marius Köhler, Fahrrad.de, Esslingen
6. Peter Faisst, schutzgeld.de, Düsseldorf
7. Jens Schumann, Tipp24, Hamburg
8. Lawrence Leuschner, trade-a-game, Berlin
9. Jan Christoph Gras, myphotobook, Berlin
10. Robert Stephan, guut.de, München

Damit sind zwei Shopping Club Ambieter mit brands4friends und BuyVIP dabei. Auch die Liveshopping Anbieter sind mit Schutzgeld und Guut.de dabei.

Bei den Absatzvermittlern im eCommerce (die Reisebranche und virtuelle Dienste habe ich mal ausgeklammert) führt Zanox die Liste an. Was die in einer Startupliste zu suchen haben, weiß ich nicht. Zanox ist nun nicht gerade neu und auch nicht durch wirkliche Innovationen in den letzten Monaten aufgefallen (als positive Ausnahme fällt mir da nur das Monetization 2.0 Camp ein).

Danach folgen aber auch schon die üblichen “Social Commerce Verdächtigen” mit Dawanda,, Tradoria und eDelight. Besonders freue ich mich für CBS, der mit Ecato in der deutsche startups Liste auf Platz 23 kommt. Der Underdog iliketotallyloveit.com ist zwar nur auf Platz 50 der Gesamtliste – trotzdem riesen Kompliment an Malte :X

1. Thomas Heßler, Zanox, Berlin
2. Claudia Helming, Dawanda, Berlin
3. Christian Boris Schmidt, Ecato, Berlin
4. Beate Rank, Tradoria, Bamberg
5. Urs Keller, billiger.de, Karlsruhe
6. Peter Ambrozy, eDelight, Stuttgart
7. Chris Möller, erento, Berlin
8. Malte Gösche, iliketotallyloveit.com, Bremen

Über alle eCommerce Anbieter gesehen, dominiert Berlin (7) die Städteliste klar vor Hamburg (2). Auf die gesamten Top50 gesehen, hat ja Hamburg die Nase vorn (mehr dazu bei Tobias im Hamburg Startup Blog)

p.s. Die Listen ensprechen meiner persönlichen Einteilung und sind deshalb natürlich rein subjektiv. Gern lasse ich mich aber von Ergänzungen oder Änderungen überzeugen :X

1 Comments

  1. Ecommerce is one word that has uncannily boosted the economies of all, the first world, the second world and the third world countries. Though the trend of buying and selling through the electronic media, predominantly through the net, is a trend that has seen the upswing in the developed countries, the technicalities involved with it like making an ecommerce solution, is something that the firms in the developed countries hire from the poorer countries, thus giving a boost to the latter’s economy. Unfortunately, the benefits yielded by fields like ecommerce are yet to reach the grass root levels especially in the third world countries. http://www.infysolutions.com

    Reply

Leave a Comment.