Google kann Flash?

Wer hatte das noch einmal gedacht. Flash – lange belächelt und als “hübsche Grafikspielerei” abgetane – kann jetzt (bzw. demnächst) von Suchmaschinen ausgelesen werden. Im Detail sind es die dynamischen Inhalte, wie auf Heise zu lesen ist:

“Bisher konnten Suchmaschinen in SWF-Dateien nur statische Texte und Verweise aufspüren und bei Suchanfragen berücksichtigen; dynamische Inhalte blieben ihnen verborgen.”

Damit ist ein wichtiger Anti-Argument weggefallen, das neben langen Ladezeiten noch als Hindernis für Webdesigner beim Bauen von komplexen Webseiten galt.

(via Rivva)

Leave a Comment.