“Private Brand Shopping” im Trend?

Das Thema “Exklusive Marken” an eine ausgewählte Community Userschaft zu verkaufen, wird immer trendiger. 

Die massive Werbepräsenz auf StudiVZ war in den letzten Tagen nicht zu übersehen und auch in Bloggerkreisen ist das Thema sehr populär. Mich persönlich hat es eher etwas enttäuscht.
Neben Brand4Friends, habe ich mir Vente-Privee etwas genauer angesehen.
vente-privee_diesel
Leider werden die Infos an die angemeldeten Community Mitglieder nur per eMail verschickt – was sehr schnell zu einem deutlichen “Nervfaktor” anwächst bei übervollen Posteingängen. Warum kann ich mir nicht ein RSS Feed ziehen und selbst die Frequenz bestimmen?
Das Angebot an Markenartikeln (heute war Diesel dran), hat mich auch nicht gerade vom Hocker gehauen. Zudem waren die meisten Artikel schon sehr schnell ausverkauft und eine Diesel Jeans bekomme auch offline für 80 EUR!? Und nach “total neu” und “total exklusiv” sieht die Ware auch nicht aus. Zudem werden die Produkte recht lieblos präsentiert.
Wo bitte liegt hier der Mehrwert und der Spaß am Shoppen???

Leave a Comment.