SoSmart.de startet mit Affiliate Shops

SoSmart befindet sich gerade in der Version V2.0 (die Namensideen werden auch immer ausgefallener :X) und bietet auf Anfrage Zugang zum noch geschlossenen Probebetrieb.

Aufmerksam wurde ich durch den netz98 (die Agentur steht hinter SoSmart) Newsletter und der Ankündigung eigener Shops für SoSmart User als Affiliate Verdienstmöglichkeit:

“Registrierte User können auf der SoSmart-Plattform jetzt ihre eigenen Onlineshops mit Artikeln aus dem SoSmart-Pool-Angebot anlegen und an dem Verkaufserlös der von ihnen beworbenen Artikel profitieren. Zudem bietet SoSmart.de V2.0 mit seiner Spread-It-Funktionalität Anwendern die Möglichkeit, ihre eigenen Shopangebote auch auf externen Websites anzupreisen…”

Wie von Tim Hahn – einem der netzt98 Geschäftsführer und verantwortlich für das Projekt – zu erfahren war, ist die “Spread-It-Funktionalität” noch nicht freigeschaltet. Sie wird aber die nächsten Tage folgen. An der Subdomain Anlegefunktion wird fleissig gearbeitet.

Ich habe mir probeweise einmal einen kleinen Shop gebaut. Das geht wirklich sehr leicht – im Gegensatz zum Amazon aStore, kann man sich das Produkt einfach raussuchen und dann per Klick in seinen Shop schieben.

Noch nicht so optimal gelöst ist die Anordnung der Produkte – die Logik der Reihenfolge habe ich nicht ganz durchschaut. Es ist nicht nach Alphabet sortiert…? Als “Shopbetreiber” würde ich gern selbst über die Anordnung entscheiden wollen.

Praktisch wäre zudem noch die Möglichkeit, einen Defaultwert für das Hinzufügen von Produkten zu wählen. In meinem Fall habe ich ein paar Apple Produkte rausgesucht und immer in die gleiche Kategorie schieben wollen. Es ist dann nervig, wenn jedesmal die gesamten Einstellungen (Kategorie, für wen, welcher Anlass, Tags etc.) auswählt werden müssen.

Wünschenswert auch eine Übersicht der Shops, die über eine Art SubAffiliate System angeschlossen sind und dem User dann auch eine Provision für vermittelte Käufe versprechen. Das ist ja immerhin der Hauptgrund sich einen Smartshop anzulegen :X

3 Comments

  1. Hallo Herr Wolk,

    schön, dass Sie schon mal einen Blick in unsere V2 gewagt haben und Danke für die sinnvollen Anregungen im Bereich der SmartShops 🙂
    Kurze Anmerkung zu Ihrem letzten Absatz: “Wünschenswert auch eine Übersicht der Shops, die über eine Art SubAffiliate System angeschlossen sind…”.
    Eine Übersicht der von den Usern angelegten SmartShops gibt es ja bereits und sie ist über den Bereich “Geschenke suchen” und dort über die horizontale Reiternavigation “Populärste SmartShops” und “Neueste SmartShops” aufrufbar. Die Information über die Höhe der Provision für ein Geschenk ist jeweils auf der Detailseite des Geschenks unter dem Produktbild einsehbar (in der PrivateBeta jeweils noch 0 EUR).
    Eine Übersicht aller aktuell angebundenen Affiliate-Shops wird noch folgen.

    Reply
  2. Wie steht es eigentlich um kritische Stimmen, dass alle Komponenten von netz98 eigentlich nur von kaboodle, zlio, edelight und dealjaeger übernommen wurden?

    Gibt es vielleicht auch innovative Komponenten, die man hervorheben kann?

    Reply
  3. Als einer der Betreiber der SoSmart-Plattform erlaube ich mir mal auf Ihren Kommentar zu antworten, lieber “anonym” (schade, dass Sie hier keinen Kommentar mit Ihrem Namen hinterlassen haben):
    Das wir für die V2 einiges in ähnlicher Form aufgegriffen haben, was andere Plattformen unserer Ansicht nach gut gelöst haben ist überhaupt nicht abzustreiten, aber stellt für uns auch absolut kein Problem dar. Muss man denn alles anders machen, oder neu erfinden, nur damit es gut ist?
    Ist z.b. der Q7 von Audi etwa nicht innovativ, nur weil andere bereits früher ähnliche SUVs gebaut haben? Hat nicht vielleicht auch Audi andere Modelle zum Vorbild genommen und Elemente die sie gut fanden ins eigene Konzept integriert?
    Ich finde Ihre Sichtweise zum Thema wenig zielführend, denn meiner Meinung würde man ohne die Einindung von bereits bestehenden Ideen und Konzepten in seine eigenen Überlegungen und Pläne eine Menge Innovations- und Verbesserungspotenzial ignorieren.

    Wir sind stolz darauf, dass viele sinnvolle Komponenten von anderen Plattformen in unserer Konzeption eingeflossen sind, zumal ja auch nicht alles stur 1:1 kopiert wurde.
    Ausserdem denke ich, dass wir beispielsweise mit unserer Kombi-Suchmöglichkeit im Bereich “Geschenke suchen”, die dem User eine Verknüpfung von klassischer Kategoriensuche mit der sozialen Suchkomponente bietet und mit unserer Tag-Box, besonders userfokussierte und benutzerfreundliche Module entwickelt haben, die wir durchaus als Innovation bewerten.
    Natürlich bleibt die Bewertung jedem selbst überlassen und wir freuen uns auch (sogar besonders) über konstruktive kritische Stimmen, denn wir befinden uns ja noch in der PrivateBeta und wissen selbst, dass noch eine Menge Arbeit vor uns liegt. Ausserdem sind wir nicht so dumm bzw. arrogant zu glauben, dass wir alles bereits optimal und perfekt gelöst haben und es nichts mehr zu verbessern gäbe.

    Für uns hat vor allem eines Relevanz: Der User. Nur der User allein wir über kurz oder lang entscheiden, was gut funktioniert, was vielleicht zu komplex oder nicht gut gelöst wurde und vor allem: ob er Spass, Freude und Nutzen daran hat, eine solche Plattform regelmäßig zu besuchen.

    Reply

Leave a Comment.