Cellity im Praxistest

Wie ja schon angekündigt, wollte ich bei Gelegenheit die Praxistauglichkeit von Cellity testen. Dank eines Closed Beta Accounts (vielen Dank an das Cellity Team), war dies nun in den letzen Tage möglich.

Entgegen meiner ersten Skepsis war das Downloaden und Installieren recht einfach… aber alles der Reihe nach.

1. Nach der erfolgreichen Anmeldung auf Cellity.com wird man durch einen kleinen Auswahlprozeß geführt um sein Handymodell und den jeweiligen Provider inkl. Vertragsmodell zu finden und auszuwählen.

2. Als nächsten Schritt erhält der User eine SMS mit einem Downloadlink für die Software (bei meinem SE K800i ist sie etwa 63 KB groß). Da ich eine Vodafone Flatrate habe, die leider nur UMTS im Vodafone Portal kostenlos enthält, fielen hier noch einmal ca. 2 EUR für das Runterladen an.

3. nach erfolgreichem Laden installiert sich die Software dann auf dem Handy – bei mir unter dem Punkt Anwendungen. Am Ende des Vorgangs kam dann die Frage “Möchten Sie zulassen, dass Informationen an das Internet gesendet werden?” Gute Frage… da ich nicht wusste, ob die Software dies wirklich benötigt – z.B. für Updates der Preise etc. habe ich erst einmal ja gesagt. Nach Rückfrage bei Cellity ist es eigentlich nicht nötig. Finde ich gut, da jedes Update auch wieder Downloadkosten versuchen würde.

4. Der Infotext der Cellitysoftware erklärt recht gut wie die ganze Sache dann funktionieren soll. Einfach vor jedem Telefonat die Software aufrufen und den jeweiligen Kontakt (wurde automatisch aus den Handykontakten in das Programm übertragen) auswählen und anrufen. Cellity erkennt nun selbständig, ob der Cellity günstiger ist als der eigene Tarif.

5. In der Praxis ist die Auswahl der Software allerdings nicht ganz einfach, da die Anwendungen bei meinem Telefon erst in der 2. Menüebene zu finden sind – also nach dem 3. Klick. Hier schafft aber die Belegung einer Kurzwahltaste Abhilfe. Eine Ergänzung der FAQ Liste um allgemeinen Angaben (z.B. Größe des Downloads für die Berechnung der Zusatzkosten) und speziell auf Handymodelle abgestimmte Anleitungen wäre noch zu empfehlen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich trotz einiger Gespräche in Fremdnetze (Vodafone und Festnetz ist bei der Flat inkl.), noch kein Guthaben aufgebraucht habe. Entweder habe ich was falsch gemacht? oder Vodafone ist mit 0,29 EUR p. Minute doch noch günstiger als Cellity??? 🙂

Hintergründe zu Cellity und ein Video gibt es im WebZweiPunktNull Blog

1 Comments

  1. … ich habe cellity jetzt seit knapp einem Monat auf meinen Handy und bin echt sehr zufrieden! Einfache Handhabung und gerade bei Gesprächen ins Ausland ein riesen Sparpotenzial!!! TOP!!!

    Reply

Leave a Comment.